Impfskeptiker sind die wahren kritischen Denker

Print Friendly, PDF & Email

Wir haben die raffiniertesten Formen der Manipulation gemeistert.

von Igor Chudov

Dieser Beitrag ist der erste in meiner künftigen Serie darüber, wie Regierungen und zwielichtige nichtstaatliche Akteure uns während der Covid-19-Krise psychologisch manipuliert haben. In dieser Serie werde ich verschiedene schmutzige Tricks aufzeigen und erklären, warum die meisten Menschen darauf hereingefallen sind, einen pro Beitrag.

Zunächst eine kleine persönliche Anekdote.

Richard Thaler ist ein brillanter Verhaltensökonom, Nobelpreisträger und einer der Hauptautoren der “Nudge-Theorie”, die den Anstoß für die berüchtigte britische “Nudge Unit” gab. Seine Arbeiten über die menschliche Entscheidungsfindung und kognitive Verzerrungen waren bahnbrechend und halfen den Regierungen weltweit, die meisten Menschen durch Hypnose zur Einnahme von “Covid-Impfungen” zu bewegen.

Richard Thaler unterrichtete um 1999 auch meinen Lieblingskurs “Entscheidungsfindung”. Er war mein Lieblingsprofessor an der Universität von Chicago, wo ich einen MBA-Studiengang absolvierte. Er lehrte uns viel über die Möglichkeiten, unsere Entscheidungsfindung zu manipulieren, und darüber, wie unsere Gegner unsere unbewussten Vorurteile nutzen, um uns zu falschen Entscheidungen zu bringen – und wie wir diese Manipulationen zu unserem eigenen Vorteil im Geschäftsleben nutzen können.

Was ich in diesem Kurs gelernt habe, war mein ganzes Leben lang hilfreich, hat viele Investitions- und Geschäftsentscheidungen beeinflusst, mir geholfen, Interessenten in zahlende Kunden zu verwandeln, mehrere Börsencrashs zu vermeiden und vieles mehr. Derselbe Kurs zur Entscheidungsfindung hat mir möglicherweise das Leben gerettet, weil er mich in die Lage versetzte, die Propaganda und Manipulation der Covid-Impfstoffe zu erkennen und ihr zu widerstehen. Prof. Thaler stand am Ende auf der falschen Seite der Geschichte und unterstützte die Covid-Impfstoff-Propaganda und die Nudge-Einheiten, aber seine Lehren haben mich in die Lage versetzt, Manipulation zu erkennen und ihr zu widerstehen.

Wenn ich darüber nachdenke, weiß ich Menschen zu schätzen, die nie einen solchen Kurs besucht haben, oft keine formale Ausbildung hatten und dennoch instinktiv die richtige Entscheidung trafen. Diese Menschen, von denen viele zu meinen Lesern gehören, verdienen Bewunderung, und sei es nur wegen ihrer bemerkenswerten Unabhängigkeit im Denken und ihrem klaren Verstand in einer sehr verwirrenden, gefährlichen und sich schnell verändernden Situation.

In meinen künftigen Beiträgen werde ich auf verschiedene Konzepte der psychologischen Manipulation eingehen und darauf, wie sie von zwielichtigen Akteuren und kooptierten Regierungen angewandt wurden und wie sie sich auf jeden von uns auswirkten.

Das Asch-Experiment

“Alle Experten sind sich einig, dass der Impfstoff sicher und wirksam ist. “
Das war genug, um die meisten Menschen zu impfen. Allerdings konnte jeder zwei Fragen stellen:

  • Wie kann ich wissen, dass alle Experten zustimmen, wenn diejenigen, die anderer Meinung sind, nicht zu Wort kommen dürfen?
  • Wie kann man wissen, dass der “Covid-Impfstoff” sicher und wirksam ist, wenn nicht genügend Zeit vergangen ist, um dies sicherzustellen?

Schließlich könnte jemand mit ein wenig Wissen auch die Frage stellen: “Sind Sie sicher, dass er sicher und wirksam ist, wenn kein Coronavirus-Impfstoff jemals funktioniert hat und kein mRNA-Produkt jemals zugelassen wurde”?

Das von Solomon Asch durchgeführte Asch-Experiment ergab, dass die meisten Menschen, wenn sie einen “Konsens” von Teilnehmern sehen, die sich auf etwas einigen, das ganz offensichtlich falsch ist, am Ende tatsächlich diesen falschen Meinungen zustimmen, nur weil alle anderen so zu denken scheinen.

Rot: Schauspieler, Blau: Versuchsperson

Das Experiment wurde ursprünglich mit acht Personen durchgeführt, von denen nur eine Versuchsperson war, die anderen waren Schauspieler. Diesen Handlangern, die die Versuchsperson für andere Versuchspersonen hielt, wurde alle die gleiche Frage gestellt, auf die sie eine offensichtlich falsche Antwort gaben. Die Versuchsperson, die nicht wusste, dass sie die einzige echte Versuchsperson war, sollte als letzte das Wort ergreifen.

Es stellte sich heraus, dass die Versuchspersonen dieses Experiments (das mehrfach wiederholt wurde), wenn sie einen Konsens von sieben elegant gekleideten Männern sahen, am Ende die gleiche (offensichtlich falsche) Antwort gaben wie die Marionetten des Experiments. Dieses Konformitätsexperiment war im wahrsten Sinne des Wortes eine clevere Methode, um Menschen dazu zu bringen, offensichtlich falsche Meinungen zu vertreten und zu äußern.

Dieses Experiment wurde viele Male wiederholt, und bei den am geschicktesten durchgeführten Experimenten brachten sie 62,5 % der Versuchspersonen dazu, mindestens einmal offensichtlichen Unsinn zu bestätigen.

Seltsamerweise lag die Impfrate in den USA am 1. September, kurz vor Beginn der staatlichen Impfpflicht, bei 62,3 %. Der Impfung ging gerade die Luft aus, als Delta zeigte, dass Impfstoffe nicht wirklich “wirksam” waren.

Zu diesem Zeitpunkt, am 2. September, kam Richard Thaler zu dem Schluss, dass “ein Anstoß nicht genug ist”.

Angesichts der Verlangsamung und des sinkenden Vertrauens erkannten die Impfenden, dass sie mehr tun müssen als nur mit gefälschten “Expertenmeinungen” zu manipulieren. Impfpflichten und Hasspropaganda traten an die Stelle von “Anstößen”(Nudge), um die Impfung voranzutreiben. Das wird in den kommenden Beiträgen erörtert werden.

Wir haben buchstäblich ein weltweites Asch-Experiment miterlebt. Jede Zeitung, jeder Fernsehsender, jedes auf YouTube empfohlene Video erzählte uns, dass der Impfstoff “sicher und wirksam” sei und dass “alle Experten zustimmen”. Wir wurden ständig mit diesen “Expertenmeinungen” gefüttert, nonstop.

Es wurden enorme Anstrengungen unternommen, um “Fehlinformationen” zum Schweigen zu bringen. Und warum? Weil Solomon Asch herausgefunden hat, dass jede Äußerung von Meinungsverschiedenheiten – das Fehlen eines Konsenses – sofort zu einem Rückgang der Akzeptanz führt:

Sobald nur ein Schauspieler die richtige Antwort gab, sank die Zustimmung mit der “falschen” Mehrheitsmeinung auf 5%

Was die mRNA-“Covid-Impfstoffe” betrifft: Jeder, der auch nur eine Minute nachdenken würde, könnte erkennen, dass es keine Möglichkeit gibt, mit Sicherheit zu wissen, dass die Impfstoffe sicher und wirksam sind, weil einfach nicht genug Zeit vergangen ist. Ebenso konnte jeder erkennen, dass die Drahtzieher hinter den Lockdowns und Impfungen, die Milliardäre hinter den Kulissen und die korrupten Regierungen dafür sorgten, dass jede abweichende Meinung zum Schweigen gebracht wurde. Der vermeintliche Konsens existierte also in Wirklichkeit gar nicht.

Die Minderheit der Menschen hat das durchschaut, sich entsprechend entschieden und die Impfung verweigert. Wer war das? Sie, meine Leser. Was hat Sie zu dieser Entscheidung bewogen? Ich bin sicher, dass es genauso viele Gründe gab wie die Menschen hier. Der wichtigste Faktor ist, dass Sie sich alle ein paar Minuten Zeit genommen haben, um kritisch darüber nachzudenken. Sie waren unabhängig und haben beschlossen, für sich selbst zu denken.

  • War es Ihr allgemeines Misstrauen gegenüber der Regierung?
  • War es Ihr profundes Wissen über Virologie und Molekularbiologie?
  • War es Ihre Erfahrung mit Geschäftemacherei, mit Betrügereien und mit dem Wissen, wie Betrüger vorgehen?
  • War es Ihre Fähigkeit, unabhängig zu denken, ohne darauf angewiesen zu sein, dass andere Ihnen zustimmen?

Auch diejenigen, die die Impfung erhalten haben und später ein Licht aufging, sind kritische Denker. Wichtig ist, dass man das Licht gesehen hat – nicht unbedingt der Zeitpunkt, an dem man das Licht gesehen hat.

Denjenigen, die das Globale Asch-Experiment überlebt haben, gratuliere ich. Bitte teilen Sie unten mit, warum Sie durchgehalten haben – Warum haben Sie sich nicht impfen lassen?


Dieser Artikel wurde am 18. April auf Substack veröffentlicht: https://igorchudov.substack.com/p/vaccine-skeptics-are-the-true-critical?s=r

Weiterlesen

Wissen Sie eigentlich, dass Sie von offizieller Stelle „genudged“ werden?!

Die zweifelhafte Ethik des “Nudging”: Wir brauchen dringend eine unabhängige Untersuchung

Meine Arbeit lebt von Spenden: https://blog.bastian-barucker.de/unterstuetzung/

(Visited 2.402 times, 2.402 visits today)