Florida: Gouverneur und oberster Arzt gegen Maskenpflicht für Kinder

Print Friendly, PDF & Email

Auf einer aktuellen Pressekonferenz sprachen der oberste Arzt, Dr. Joseph Ladapo und der Gouverneur des US-Bundesstaates Florida, Ron DeSantis. Dr. Ladapo, hatte bei seinem Amtsantritt am 21. September eine beachtliche Rede gehalten, in der er unter anderem folgendes Statement machte:

„Florida wird Angst als Mittel zur Gestaltung der Politik im Bereich der öffentlichen Gesundheit vollständig ablehnen.“

Florida hat sich früh für einen evidenzbasierten Umgang mit der Pandemie entschieden und sich gegen Lockdowns, Maskenpflicht und Schulschließungen entschieden. Dabei wurden sie unter anderem von den Top-Wissenschaftlern der Great Barrington Erklärung beraten. Diese Politik stellte sich als voller Erfolg heraus, wie ein vergleichender Artikel zwischen Florida (ohne Lockdown) und Kalifornien (mit Lockdown)zeigt.

In einem kurzen Ausschnitt der Pressekonferenz geht es um die Maskenpflicht für Kinder. Ich habe diesen Abschnitt übersetzt, da ich der Meinung bin, dass Florida einen sinnvollen und vor allem ethisch vertretbaren Weg bzgl. der Maskenpflicht gewählt hat. Einen ausführlichen Artikel zur Evidenzlage des allgemeinen Masketragens vom Immunologen und Professor für Mikrobiologie Dr. Steve Templeton habe ich Ende September hier auf dem Blog veröffentlicht.

Die Pressekonferenz

Dr. Ladapo: “Ich möchte, dass sie kurz ein wenig Abstand nehmen von dem was sie ständig im Fernsehen hören. Nur ganz kurz zu den Daten, die die Verwendung von Masken für Kinder oder die Vorschrift zur Verwendung von Masken unterstützen. Sie sind sehr schwach und das ist eine Tatsache. Es besteht eine erhebliche Diskrepanz zwischen der Qualität der Daten, die den Nutzen von Masken für Kinder belegen, und der Qualität der Daten, die einen Nutzen für Kinder belegen und dem Was wir von einigen unserer führenden Vertreter des öffentlichen Gesundheitswesens sowie von anderen Bundesstaaten und auf nationaler Ebene hören. In Florida werden wir die Daten im Auge behalten und Ihnen mitteilen, wie wir über die Daten denken. Die Daten belegen keinen klinischen Nutzen für Kinder in Schulen mit Maskenpflicht. Die qualitativ hochwertigsten Daten zeigen keinen Hinweis auf einen Nutzen. Daran werden wir festhalten, denn das zeigen die Daten. Eine weitere Sache, die ich hinzufügen möchte. Wenn ich die Geschichten anderer Eltern höre und sehe, was sie durchmachen, und wenn ich andere Eltern im ganzen Land sehe, dann sind das unmögliche Situationen für Eltern, in die sie gebracht werden. Ihrem Kind eine Maske aufzusetzen, ist eine Entscheidung der Eltern. Es ist keine Entscheidung der Schule. Es ist keine Entscheidung der Schulbehörde. Es ist keine Entscheidung des Gouverneurs. Es ist die Entscheidung von niemandem, außer von den Eltern. Die Eltern werden in diese unmöglichen Situationen gebracht, wenn es um die Gesundheit ihrer Kinder geht. Ich bin hier, um Eltern dabei zu unterstützen, ihre Meinung darüber zu äußern, wie ihre Kinder in der Welt sein sollten. Ich werde hier sein und dabei helfen.”

Gouverneur DeSantis: “Der US-Bildungsminister hat vor einem Monat etwas getwittert. “Folgen Sie den Daten zur Maske” und er hat ein paar Studien zitiert. Er zitierte eine Studie aus North Carolina, die besagt, dass das Masketragen von Kindern funktioniert, aber sie hatte keine Kontrollgruppe. Das Masketragen war in jeder Schule vorgeschrieben. Sie haben also nur behauptet, dass es funktioniert, ohne zu vergleichen, was passiert wäre, wenn man das nicht gemacht hätte. Die Leute haben das sofort bemerkt. Dann zitierte er eine Studie aus Wisconsin. Der Forscher, der die Studie durchgeführt hat, hat sofort auf den Tweet geantwortet und gesagt, dass wir keine schlüssigen Beweise für das Nutzen des Masketragens gefunden haben und dass Sie meine Studie nicht verwenden sollten…”

(Visited 1.103 times, 1.103 visits today)

3 thoughts on “Florida: Gouverneur und oberster Arzt gegen Maskenpflicht für Kinder”

Kommentare sind geschlossen.