Das neue Infektionsschutzgesetz


Liebe Menschen, falls ihr noch ausharrt und hofft der Maßnahmen-Spuk halt bald ein Ende und wir können wieder ganz normal zusammen leben, dann möchte ich euch gerne über folgende ,uns alle betreffende, Entwicklung informieren. Es soll ein neues Infektionsschutzgesetz (Ifsg) verabschiedet werden und das hat es in sich. Ich lade euch ein, mal das Schubladen-Denken rund um Corona abzulegen und es als nicht wichtig anzusehen, wer Recht hat, sondern nur was die Sachlage ist. Die Entwicklungen sind so alarmierend, dass ich verhindern möchte, dass irgendjemand in ein paar Jahren sagt: “Ich habe das ja nicht gewusst.” Alle Daten sind verfügbar, nur werdet ihr diese nicht auf ARD, ZDF, Spiegel, Welt, taz und anderen prominent präsentiert bekommen. Warum, weiß ich nicht, denn es gibt seit Monaten keinen Anlass zur Panik mehr. Das wären doch eigentlich wundervolle Schlagzeilen!

Bitte vergesst auch dieses ganze Rechts-Links Denken für einen Augenblick. Es geht hier um medizinische und rechtliche Fakten und ein Virus kümmert sich einen Sch***ß um politisierendes Verhalten. Das sind alles Ablenkmanöver und die gilt es zu erkennen und sich den Tatsachen zu widmen. Ihr werdet ein paar Minuten für diesen Text brauchen, aber ich denke, es lohnt sich.

Kurze Rückschau

Die Regierung handelt seit 7 Monaten rechtswidrig mithilfe von Verordnungen und schränkt höher gestellte Grundrechte und Gesetze ein, aufgrund der Annahme, es gäbe einen Killervirus und unser Gesundheitssystem bräche sonst zusammen. Das ist die alleinige Grundlage. Meßinstrument ist ein Test, der ,lapidar gesagt, so gut geeignet ist,  wie ich für meine eigene Buchhaltung :-). Nämlich mäßig bis schlecht.

Der neue Killervirus – Sars-Cov2

Ich kann wirklich immer nur betonen: Trust the science. Nehmen wir die Koryphae der Epidemiologe und Statistik Prof. John Ioannidis, der bereits im April gesagt hat, dass wir valide Daten brauchen und das Virus nicht sehr, sehr gefährlich ist. Nun die “Infection-Fertality Rate (IFR”) ist für Deutschland sehr gering und mit einer Grippe vergleichbar (TABU). Das ist nun auch bei der WHO angekommen, diese hat  seine Forschungsergebnisse mit veröffentlicht.

“In den meisten Regionen, so Ioannidis, gäbe es nur eine Infektionssterblichkeit von weniger als 0,2 Prozent”

https://www.heise.de/tp/features/Ioannidis-Mehr-als-500-Millionen-sollen-bereits-mit-Covid-19-infiziert-gewesen-sein-4938011.html

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/forscher-corona-sterblichkeit-betraegt-023-prozent-li.111917

https://www.merkur.de/welt/who-corona-studie-tote-uebersterblichkeit-infektion-pandemie-zr-90073439.html

Unser Gesundheitssystem bricht zusammen, wenn wir nicht handeln.

Jeder kann die Intensivbettenauslastung in Deutschland jederzeit nachschauen und wird feststellen, dass es für die oben gemachte Prognose keine signifikanten Hinweise gibt. Alle Vergleiche mit Italien und USA sind nicht valide und nützen nur der Panikmache. Wir haben völlig andere Kapazitäten, teilweise 4 mal so viel pro Einwohner. Bedenkt immer dabei, dass die, die jetzt Solidarität rufen, die gleichen sind, die Jahrzehntelang die Pflege kaputt gesparrt haben. Diesen Leuten geht es sicher nicht um die Gesundheit unserer alten Bevölkerung.

https://www.divi.de/register/tagesreport

“Prof. Dr. Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), hat die Warnungen von Virologe Christian Drosten vor einer Triage als mögliche Folge einer anhaltend starken Ausbreitung des Coronavirus kritisiert. “Herr Drosten ist ein erstklassiger Virologe und einer der wichtigsten Experten, die wir derzeit bei der Pandemiebekämpfung haben”, sagte Janssens der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Dienstag). “Seine Äußerungen zu einer möglicherweise drohenden Triage in Deutschland kann ich jedoch nicht nachvollziehen und halte sie für unverantwortlich”, sagte Janssens. “Indem er auf diese Weise davor warnt, macht er den Menschen unnötige Angst.” Man sei von solchen Zuständen trotz Personalknappheit weit entfernt, sagte Janssens. “Herr Drosten sollte sich aus der Diskussion um Kapazitätsengpässe auf Intensivstationen heraushalten”, so DIVI-Präsident Janssens.”

https://www.presseportal.de/pm/amp/30621/4751813

Ganz wichtig dazu ist folgende Information:

“In der Tat ist laut den Tagesreporten des DIVI-Intensivregisters die Anzahl der Intensivpatienten mit Diagnose “COVID-19” in den letzten Wochen stark gestiegen. Eine offizielle Antwort auf eine Anfrage an das DIVI-Intensivregister zur Diagnostik von “COVID-19-Intensivpatienten” offenbart aber ein fundamentales diagnostisches Problem. Dort wird bestätigt, dass (1) jeder Intensivpatient – unabhängig von der Symptomatik – mit einem SARS-CoV-2-PCR-Test getestet wird und (2) jeder Intensivpatient – unabhängig von der Symptomatik – mit einem positiven SARS-CoV-2-PCR-Testergebnis als “COVID-19-Intensivpatient” geführt wird. Letzteres wird auch in einer offiziellen Antwort des RKI auf eine entsprechende Anfrage bestätigt. Selbst wenn demnach beispielsweise eine Person wegen eines Autounfalls auf Intensivstation liegen würde und ein positives SARS-CoV-2-PCR-Testergebnis aufweist ohne jede weitere COVID-19-spezifische Symptomatik, würde diese Person als “COVID-19-Intensivpatient” zählen.

Eine solche Art der Diagnostik bringt aber ein fundamentales Problem mit sich: Womöglich werden manche Intensivpatienten als “COVID-19-Intensivpatienten” geführt, obwohl sie keinerlei COVID-19-spezifische Krankheitssymptome aufweisen und in Wirklichkeit aufgrund von anderen Ursachen auf der Intensivstation liegen. Der beobachtete starke Anstieg in der Anzahl der Intensivpatienten mit positiven PCR-Testergebnissen muss demnach nicht notwendigerweise einen starken Anstieg in der Anzahl der Patienten mit COVID-19-spezifischen Krankheitssymptomen bedeuten.”

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Lockdown-Droht-tatsaechlich-eine-akute-nationale-Gesundheitsnotlage-4942433.html

PCR-Test weist per se keine Infektionen nach

https://www.berliner-zeitung.de/news/anfrage-an-berliner-senat-weckt-zweifel-an-aussagekraft-von-pcr-test-li.117128

https://www.aerzteblatt.de/studieren/forum/138260

https://www.tt.com/artikel/17520480/positiv-aber-nicht-infektioes-pcr-test-braucht-differenzierung

Beide Annahmen (Killervirus und Zusammenbruch des Gesundheitssystems) sind nie eingetroffen und damit ist die epidemische Lage nationaler Tragweite ohne faktische Grundlage und damit rechtswidrig und sofort aufzuheben.

Fragte euch doch mal folgendes: Gibt es irgendeinen greifbaren Wert fernab von dem PCR-Test, der auch nur im Ansatz ein erhöhtes Krankheitsgeschehen in Deutschland gemessen hat. Wenn ihr was findet, schickt es mir sehr gerne.

Daß dafür die nicht-pharmazeutischen Maßnahmen (Lock-Down, Maske, social-Distancing) verantwortlich sein ist ziemlich gut widerlegt und damit war und ist der Lockdown nicht das geeignete und verhältnismäßige Mittel. Prof. Ioannidis:

Prof. Ioannidis

Das neue Gesetz

Nun war es so, dass einige Gerichte in Deutschland begonnen haben, das obige rechtswidrige und verfassungswidrige Verhalten auch auszusprechen und dementsprechend zu entscheiden. Beispiel Dortmund: https://rp-online.de/nrw/panorama/urteil-in-dortmund-richter-haelt-corona-regeln-ohne-gesetz-fuer-ungueltig_aid-54413745

Nun möchte die Bundesregierung dieses rechtswidrige Verhalten im “Nachhinein legitimieren” 🙂 und in Eile ein neues ifsg verabschieden, welches noch viel tiefer in unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung eingreift.

“Die Bundesregierung plant das Infektionsschutz Gesetz wieder zu ändern und neue Regelungen einzuführen. Was steckt dahinter? Die sog. “Regeln” sollen dann übrigens zeitlos gültig sein .. Morgen wird über die Impf-Strategie beschlossen. 60 Impfzentren sind bereits geplant, wie die Tagesschau berichtet. Menschen, die nach Deutschland einreisen und eventuell “einem erhöhten Infektionsrisiko” für COVID-19 ausgesetzt waren, sollen in Zukunft verpflichtet werden können, eine Impfdokumentation bezüglich SARS-CoV-2 vorzulegen. Mit Bahn, Bus, Schiff und Flugzeug sollen Betroffene nur noch nach Deutschland reisen dürfen, wenn sie die Impfung vor der Beförderung nachweisen! Anwälte klären auf.”  https://youtu.be/xPxXQ-2AYc4

!!Hier könnt ihr 4 Anwälten der “Anwälte für Aufklärung zuhören, die den neuen Gesetzesentwurf diskutieren:

Ein offener Brief der Anwälte für Aufklärung zur rechtlichen Lage ist hier zu finden: https://afa.zone/wp-content/uploads/2020/11/Offener-Brief-AfA.pdf

Ich schreibe euch diese Dinge, weil die Leitmedien leider nicht in der Lage sind, ihren Panikmodus auszuschalten und es mir ein Anliegen ist, dass jede und jeder sich selber ein Bild machen kann.  Ich hätte auch weitaus schönere Dinge zu tun, als mich diesen Dingen so viel zu widmen, aber es geht hier gerade um sehr, sehr viel und es wird Zeit aus der Hufe zu kommen und alles rechtswidrige und unverhältnismäßige Handeln sofort zu stoppen! Diese Maßnahmen kosten sehr viele Menschenleben.

Natürlich ist auch meine Sichtweise limitiert und subjektiv, aber hier geht es auch nicht um meine Meinung, sondern um Zahlen und Gesetze.

close

Newsletter (monatlich)

Überpfrüfe auch deinen SPAM Ordner!
close

Newsletter (monatlich)

Überpfrüfe auch deinen SPAM Ordner!

Schreibe einen Kommentar