Warum einen Blog?


Ich verspüre schon seit langem die Lust Gedanken und Erlebnisse zu verschriftlichen und zu veröffentlichen und starte hier nun diesen Blog. Ich finde es großartig, dass es diese Form der Veröffentlichung gibt. Ich möchte auf diesen Seiten über Dinge schreiben, die mich inhaltlich aber auch persönlich bewegen. Dazu zählen viele verschiedene Themen und meistens geht es um die Frage: Was ist natürlich? Damit meine ich eine Spurensuche nach Antworten auf aktuelle Problemstellungen. Diese Frage leitet mich seit über 15 Jahren und hat mich bereits während meines Abiturs im Jahre 2003 gepackt . Ich wusste schon damals, dass ich nicht wieder in die nächste “Kiste”, damit meine ich eine Universität gehen will. Ich wollte vom Leben lernen und am Leben teilhaben. Als dieser Entschluss fest stand, ging eine Lernreise los, die mich zuerst in die Wildnis führte. Nach vielen Jahren Ausbildung und Selbsterfahrung und auch bis zu einem Jahr Leben in der Wildnis verstand ich, dass in der Spurensuche nach der ursprünglichen Lebensweise des Menschen wichtige Impulse für unser heutiges Leben liegen. Über diese Einsichten möchte ich in diesem Blog berichten.

Die zweite Spurensuche ist eine ganz Ähnliche. Nämlich die ganz persönliche Frage nach meiner eigenen Natur und den Dingen, die bei mir Spuren hinterlassen haben. Aufgrund meiner intensiven und gemeinschaftlichen Wildniserfahrungen bin ich mit Gefühlen in Kontakt gekommen, die ich tiefer erforschen wollte. Deshalb begab ich mich wieder auf die Suche und erforschte meine Vergangenheit. Ich wurde der Spurensucher meiner eigenen Geschichte und nach vielen Jahren Selbsterfahrung und Ausbildung in Gefühls- und Körperarbeit begleite ich nun Menschen auf ihrer Spurensuche. Auch hier scheint es so, dass in der eigenen Vergangenheit wichtige Impulse für das alltägliche Leben zu finden sind.

Vita

  • 2003 Abitur
  • 2004 – 2006 permanente Lehre zum Überlebenstrainer und Wildnispädagogen bei der Überlebensschule Tirol
  • Seit 2005 langjährige Weiterbildung bei Jon Young im Bereich Spurenlesen, Vogelsprache, Die Kunst des Mentoring, Friedensstiften, etc..
  • Januar – April 2017 Erzieher im Waldkindergarten Pankow
  • 2007-2008 Absolvent des Wilderness Guide Program bei der Teaching Drum Outdoor School, USA. Einjähriger permanenter Aufenthalt in der nordamerikanischen Wildnis
  • Juni 2008 – Juli 2009 Erzieher und Wildnispädagoge an der freien Naturschule im Stadtgut
  • 2009 Gründung der Wildnisschule Waldkauz
  • 2009-2010 halbjähriger Aufenthalt in den USA. Leitung des Wild Moon Projekts an der Teaching Drum Outdoor School.
  • Juli – Oktober 2010 Projektleitung Via Nova der Sinn-Stiftung. Begleitung eines einmonatigen Almaufenthalts “besonderer” Kinder und Jugendlicher
  • März-Dezember 2011 Teilnahme an der Weiterbildung “vom Gehorsam zur Verantwortung am deutsch-dänischen Institut für Familientherapie und Beratung
  • 2011-2014 Ausbildung in Gefühls- und Körperarbeit nach Willi Maurer und Mareia Lange
  • Seit 2014 Ko-Leitung von Intensivphasen und Wochenenden in Gefühls- und Körperarbeit
  • Januar-Dezember 2011 Leitung der bundesweiten Initiative Natur verbindet! der Sinn-Stiftung
  • 2012-2014 Lehrauftrag an der Alice-Salomon-Hochschule mit dem Projekt “nachhaltiges und soziales Lernen in Naturverbindung”
  • seit 2013 jährlicher Lehrauftrag an der Fachhochschule Clara Hofbauer auf Hermannswerder
  • Seit 2005 jährlicher Lehrauftrag an der ecolea Berufsschule in Stralsund
  • 2013 – 2016 wiederkehrende halbjährige freie Mitarbeit in der Bildungsabteilung des WWF Deutschland
  • seit 2017 Vorstand im Naturkindergarten Lassaner Winkel e.V.
  • Seit 2018 Assistenz in der von Willi Maurer geleiteten Ausbildung in Gefühls- und Körperarbeit

Ich freue mich auf regen Austausch und Impulse von anderen zu meinen Texten und Inhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Bastian Barucker

close

Newsletter (monatlich)

Überpfrüfe auch deinen SPAM Ordner!
close

Newsletter (monatlich)

Überpfrüfe auch deinen SPAM Ordner!

Schreibe einen Kommentar